powered by crawl-it
HB Männchen
Fleurop
Werbefiguren Museum Schriftzug 4 Kopie02

Das HB-Männchen (Bruno),

wurde 1956 von der Agentur Werbe-Gramm (jetzt Grey) entwickelt. Die cholerische Bruno, von allerlei natürlichen Feinden gequält, ließ sich nur durch den HB-King wieder herunterholen... “Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Greife lieber zur HB, dann geht alles wie von selbst.”

Der Trickfilmzeichner Roland Töpfer (u.a. auch Schöpfer von Wum und dem Hustinetten Bär) ersann die Zeichentrickfigur Bruno.

Ende der sechziger Jahre hatte Bruno einen Bekanntheitsgrad von 96 Prozent der deutschen Fernsehzuschauer erreicht. 1972 liefen die Spots des sympathischen Antihelden das letzte Mal im Fernsehen, 1984 wurde die Kampagne komplett eingestellt.

 

 

 

HB Männchen